Künstlerinitiative Heimbach

FANTASTISCHE TIERWESEN ???

Es war einmal spät abends nachts Ende November 2018... ich lag im Bett und grübelte im Halbschlaf über neue Ideen für die AUGENWEIDE-Aktion während der Woche der SPANNUNGEN 2019 im Jugendstilkraftwerk. Nach dem erfolgreichen Art-Battle 2018 mit 12 Künstlern schwebte mir ein Dance-Battle durch den Kopf, aber ich hatte zuwenig Connection zu der angesagten Tanzszene. Es war kurz nach 4 Uhr morgens, da wurde ich hellwach... Irgendetwas rumorte draußen vor der Villa. Ich öffnete leise das Schlafzimmerfenster, da standen mir die Haare zu Berge. Draußen, im schwachen Licht des angesprungenen Bewegungsmelders stampfte eine etwa 12-köpfige laut grunzende Wildschweinherde über meinen englischen Rasen. Ich blitzschnell mein neues iphone xs raus, Foto geschossen, bevor sie verschwindet. Keine Sorge, auf Befehl des weißfelligen Oberkellners, äh, Oberkeilers, wühlte sie sich im Gleichtakt mit ihren Hauern und Klauen tief in den Boden und gestaltete in etwa 20 Minuten meine spießige gepflegte Wiese um, sodaß sie nicht mehr wiederzuerkennen war und optisch durch die aufgeworfenen Sandhügel ein völlig neues Bild ergab. Das war Kunst a la Joseph Beuys. Fantastisch! Das erste von Tierwesen gestaltete Landschaftsgemälde der Welt.

tl_files/Bilder/WILDSCH24.jpgAus diesem nächtlichen Happening entstand die Idee, Künstler verschiedener Prägungen für eine neue Augenweide-Live-Aktion zu begeistern. Professor Thomas Grünfeld von der Kunstakademie Düsseldorf, weltweit bekannt für seine einzigartigen Tierpräparationen (Misfits, Mischwesen) erlaubte mir, den abgebildeten CATFOX 2014 als Key-Visual für Flyer und Anzeigen zu verwenden. Großen Dank dafür lieber Professor.

tl_files/Bilder/Catfoxmini.jpgtl_files/Bilder/Tierwesen 1.jpg

tl_files/Bilder/Ansprache.JPGSchlag 14 Uhr 14. Sonniges Wetter, entspannte Zuschauer, vor Kreativität platzende Künstler. Los gings mit dem Münchener und in Düsseldorf studierenden Bühnenbildkünstler Samuel Ferstl und seiner Crew mit dem Wanderzirkus Tableau Vivant. Sie casteten mit verrückten Verkleidungen mutige Bewerber unter den Zuschauern, die mit ihnen auf Tournee gehen wollten.

tl_files/Bilder/Wanderzirkus.JPG

tl_files/Bilder/IMG_3653.jpgtl_files/Bilder/IMG_3678.jpg

Bewegungsartistin Malin Speicher und Nora Zielinsky, die den Ton inszenierte gaben ihr Bestes die Zuschauer zum Mitspielen zu animieren.

 

tl_files/Bilder/IMG_3738.jpgtl_files/Bilder/IMG_3670.jpg

Lara die Poetryslamerin und Iris die Schlangenfrau trauten sich. Die Zuschauer waren begeistert.

tl_files/Bilder/IMG_3661.jpgtl_files/Bilder/IMG_2108.JPG

Quick-change artist Samuel verzauberte die Besucher

tl_files/Bilder/P6220843.jpg

tl_files/Bilder/Wandertruppe.JPGApplaus!! Applaus !! So ging es über den ganzen Tag.

Was tummelt sich sonst noch alles im Revier der Villa Vishkanya?

tl_files/Bilder/P6220774.jpg

Der SCHWARZE BLOCK ist wieder vollzählig.

tl_files/Bilder/Fr.NEU.10jpg.jpgtl_files/Bilder/Kinder30.JPG

Neu im Revier: Angela mit Fräulein Mable und die Kids der Cakequeen mit Medi und Leon

tl_files/Bilder/IMG_3650.jpg

Die eriwansinnigen Armenier machten sich schon mal an die Kebabs a la Papa um Künstler und Gäste zu verköstigen. So viel sei vorab verraten, sie haben über 200 Spiesse an die Gourmets gebracht.

tl_files/Bilder/Froschkoe1.JPG

Schwenk zu Heimbachs mutigsten Künstler Siggi Victor, dem Entdecker des Eifelsumpfkönigsfroschs.

tl_files/Bilder/Frosch2.jpg

tl_files/Bilder/Russen.JPGtl_files/Bilder/mitFalkeJPG.JPG

tl_files/Bilder/Cake0799.jpg

Die Tortenkünstlerin 'Cake-Queen Steffi Thurlby' in Erwartung der Versteigerung ihres Pfauenkunstwerks, seelisch unterstützt von Myriam.

tl_files/Bilder/P6220835.jpg

tl_files/Bilder/Schwestern.jpgtl_files/Bilder/Unterholz.jpg

Endlich kommen sie aus dem Unterholz

tl_files/Bilder/P6220752.jpg

Ein 400faches Hoch dem Rosenkönig für die gespendeten prachtvollen Rosen Hearts und Cupido aus der SkyValley Farm in Equador.

tl_files/Bilder/Mauersitzer.JPG

Achtung, gegenüber tut sich was

tl_files/Bilder/IMG_3617.jpg

Die SCHWEINEPRIESTER Ralph und Nora Raw würdigten die Land-Art der Wühlkünstler. Mit popiger Sculptur und grunziger Sounduntermalung.

tl_files/Bilder/Adler.jpg

Ich glaub, da passiert gleich was am Pool des Verwesens.

tl_files/Bilder/Binder1.jpg

Die Klangkünstlerin Helen Theresia Binder und die Schamanin Marianne Bresgen lassen ihren Spirit in den uralten Pool einfliessen um ihn für die nächste Kunstaktion zu weihen.

tl_files/Bilder/Did.jpg

tl_files/Bilder/Dauvi1.jpg

Es gibt darstellende Künstler, die bildhauern, malen, zeichnen, karikieren... für die einzigartige Kunst des Klaus Dauven passt keine dieser Bezeichnungen. Deshalb sage ich, er dauvt, sein Name ist Begriff. Ich muss das endlich einmal im Netz durchsetzen. Wer am heutigen Tag live dabei war hat gesehen wie das Dauven funktioniert. Seine Abbildungen entstehen, indem er er etwas wegnimmt, nichts dazu tut. Aber ohne die Patina der Zeit, Dreck und Schmutz, geht gar nichts. Auch ist seine Kunst vergänglich. Ein Beispiel? Man sieht kaum noch die 30m großen Wildtiere auf der Staumauer der Oleftalsperre, die 2007 entstanden sind. Aber den Tiger an der Staumauer Chungju in Südkorea, die Angesichter in Bamberg, die Köpfe an der Kaimauer in Sete. Und jetzt auch die Eulen im Pool des Verwesens. Aber wie lange noch? Ich halte Euch auf dem Laufenden.

tl_files/Bilder/Dauvi3.JPG

Jeder eine Augenweide, supeer, dass ihr alle da ward.

tl_files/Bilder/VICCCKY.jpgtl_files/Bilder/Opptiker.jpgtl_files/Bilder/BritRuss.JPGtl_files/Bilder/Yasmi.jpg:tl_fitl_files/Bilder/Ernst&Ernst.jpgtl_files/Bilder/VierGirls.JPGtl_files/Bilder/AstridPetra.jpgtl_files/Bilder/UteLara.jpg

tl_files/Bilder/ICH SCHAMAN.jpg

Ich weiss, zwei von Euch sind Schamaninnen, eine ist Klangkünstlerin.

tl_files/Bilder/NEUTAeTTU.jpg

Erhebt Euch Freunde, Woody Reinhartz hat die Kettensäge angeschmissen

tl_files/Bilder/WoddyA.jpg

Speedcarving ist eine coole angesagte Disziplin unter Holzbildhauern. Bei den Deutschen Meisterschaften müssen sie in nur 40 Minuten ihr Kunstwerk fertiggestellt haben, bevor eine Jury die Punkte für die beste Arbeit vergibt.

tl_files/Bilder/Woody2a.jpgtl_files/Bilder/Wooddy2.JPGtl_files/Bilder/wooddybald.jpgtl_files/Bilder/Woooddyplast.jpg

Mit seinem umweltkritischen 'Plastik-Tierwesen' könnte sich Woody Reinhartz für die nächste Meisterschaft 2020 qualifizieren.

tl_files/Bilder/Kebab Nummer170.jpg

Kebab Nummer 170 geht an Brit

tl_files/Bilder/Mariannasingt.jpgtl_files/Bilder/Takt.jpg

Dazu singt Leos Marianna ein armenisches Befreiungslied und Ute schlägt den Takt dazu.

tl_files/Bilder/NateRufer.jpg

"NATE! Kommst Du bitte einmal! Wir möchten etwas über Dich und  Dein Bild erfahren"

tl_files/Bilder/NateA.jpg

Well, den Expansiv Künstler Nate Anspaugh aus New York hat die Augenweide anfang des Jahres über den Rundgang in der Kunstakademie Düsseldorf kennengelernt, über die Abbildung eines Keulenmanns, der förmlich aus Nates Bild auszubrechen schien. Der Künstler  versteht die Farbe als Fläche, die Form und Räumlichkeit erzeugt und expansiv ist wie in dieser Arbeit. 

tl_files/Bilder/Natewatcher.jpgtl_files/Bilder/Nate Hund.jpg

Auch dieses fantastische Tierwesen hat das Bild von Nate verlassen, weil es die Enge und Bedrängnis in unserer Welt nicht mehr aushalten konnte.

tl_files/Bilder/BMCROSE.jpg

Two Men Of Thrones

tl_files/Bilder/LaraPoet.jpg

Und jetzt hat Lara Pobbig, Heimbachs einzige PoetrySlamerin das Wort. Titel ihres neuen Textes OHNE MAGIE erzählt von einem Tier mit zwei Beinen und nicht vier. Es ist der Mensch, ein Egoist, der sich selbst am nächsten ist. Doch was er mit der Tierwelt macht, darüber hat er noch nicht nachgedacht.      Die ganzen dreieinhalb Minuten ihrer kritischen Performance zu dem hochaktuellen Thema könnt ihr demnächst auf Youtube hören und sehen.


tl_files/Bilder/GelaHund.JPGtl_files/Bilder/Sigggiflutsch.jpg

Immer gerne dabei Gela und Ayla, meine liebenswerten Freundinnen und Verbindung zur Kunstakademie Ddorf. Daneben Grimassen-Siggi, Siggi, sag mal "Die Frösche Picken"

tl_files/Bilder/VersteiDAVIDjpg.jpegtl_files/Bilder/Verst1.jpg

Little David Dong Gong Bong startet jetzt die Versteigerung der fantastischen Tierwesentorte der Cake-Queen Steffi Thurlby. Wer bietet mehr als ich? Kleine 10 Euro, Russ bietet 15 und? Britt erhöht auf 25, not bad, die Wallbaumschnecke steigert auf 40, hör ich mehr? Russ sagt 50,50 und klimpert mit Kleingeld....

tl_files/Bilder/Russbiet.jpg

tl_files/Bilder/Verstei2.jpgtl_files/Bilder/VersteiStef.jpg

Britt kontert mit 66 Euro obwohl sie noch nicht 66 ist. Russ prescht nach vorn mit 70 Penunsen, Petra legt 10 drauf, 80!! Da steigt Vicky die Zahnärztin aus Ddorf ein mit 85 Euro. Russ hat noch was in der Portotasche 88!! Heh Stefan mit dem fetten Rosenstrauß, bietest Du mehr? Nö. Vicky steigt aus. Die Wallbaumschnecke hat warscheinlich keine Kröten dabei und steigert trotzdem auf 95. Russ gibt auf, was ist mit Britt? Macht sie es dreistellig? Yep, sie geht auf Hundert. Das hört sich gut an, 100 zum Ersten, 100 zum Zweiten und Hundert zum Dritten !!!

tl_files/Bilder/Vickybiet.jpg

tl_files/Bilder/VersteiBrit.jpg

Prost dear Britt. Da wird sich die Cake-Queen freuen, die irgendwie abhanden gekommen ist. Und schade, daß keiner ein Foto von der köstlichen Torte gemacht hat, die Britt sogleich angeschnitten und meinen Gästen spendierte.

 


tl_files/Bilder/Peerkeile1.jpg

Thanx an alle Künstler, die das Thema FANTASTISCHE TIERWESEN auf ihre Art so interessant umgesetzt haben. Klaus Dauven, Woody Reinhartz, Nate Anspaugh, Siggi Victor, Samuel Ferstl und seine Crew, Steffi Thurlby, Lara Pobbig und Ralph & Nora Raw. Marianne Bresgen und Theresia Binder.    Dank den Fotografen Russ Meyer, Walter Schöller und Philippe Kleinheidt. Gracias Helmut Müllejans und Achim Schieffer für die gelungene grafische Gestaltung. Merci den fantastischen Sponsoren. Schnorkakalutyun den eriwansinnigen Kebabbruzzlern. Thank you Michael Becker "The Transporter" und last not least Sister Angelika. Ich informiere Euch per Whatsup, wenn die Wildschweinmeute mit einem neuen Kunstwerk wieder umgegraben hat.                      Peersprochen.